Die Leitsätze des Upledger Instituts

von Dr. John E. Upledger, Osteopathischer Arzt und Chirurg


"Das Upledger Institut ist der festen Überzeugung, dass alle lebenden Organismen von der Natur mit raffinierten Überlebensmechanismen ausgestattet wurden dank derer sie in einer Umwelt bestehen, die sie durch sich stetig verändernde interne und externe Bedingungen vor immer neue Herausforderungen stellt. Die effektivsten dieser Mechanismen zur Anpassung an unterschiedliche Lebensbedingungen sind jedem Organismus angeboren.

Wenn die Anpassungsfähigkeit eines Organismus Defizite aufweist, muss eine Möglichkeit gefunden werden, die angeborenen und natürlichen Anpassungsprozesse zu unterstützen, damit sie wieder besser funktionieren. Die so verbesserte Funktionsfähigkeit des kranken Organismus führt im Fall des menschlichen Körpers dazu, dass er seiner vollständigen Genesung ein großes Stück näher kommt.

Dieser Ansatz ist weniger kurativ oder palliativ, sondern kann vielmehr als unterstützend bezeichnet werden. Dies bedeutet, das Upledger Institut tritt für eine Unterstützung der dem menschlichen Körper angeborenen Selbstheilungsmechanismen ein.

Das soll jedoch nicht heißen, dass die Unterstützung der Selbstheilungsmechanismen die Anwendung der konventionellen westlichen und operativen Medizin ausschließt. Die Selbstheilungsmechanismen des menschlichen Körpers sollten vielmehr in alle Aspekte der westlichen Schulmedizin einbezogen werden. Dies würde dazu führen, dass Patienten seltener krank werden, ihre Lebenserwartung steigt, sie sich schneller von Krankheiten beziehungsweise Traumata erholen und sie würdevoll altern.

Die Lösung für jedes gesundheitliche Problem ist im betreffenden Organismus selbst zu finden. Anstatt diesen Organismus zu untersuchen oder einen Eingriff vorzunehmen, was dazu führt, dass der Organismus sich gegen die Untersuchung oder den Eingriff wehrt, fordern die Therapeuten des Upledger Instituts ihn durch sanfte Berührungen, verbale oder nonverbale Kommunikation beziehungsweise ihre Intention dazu auf, ihnen den Grund des Problems mitzuteilen.

So erforschen sie auch, wie sie helfen können, diesen Grund so sanft wie möglich zu beseitigen. Dabei bieten sie sich als Unterstützer des Selbstheilungsprozesses an und lassen sich anleiten. Diese Methode steht im Einklang mit der konventionellen Medizin und Chirurgie der westlichen Welt und führt bei richtiger Anwendung dazu, dass der Körper positiver auf die Maßnahmen der Schulmedizin reagiert und operative Eingriffe und die Verabreichung von Medikamenten häufiger vermieden werden können.

Jeder Patient oder Klient besitzt einen "Inneren Arzt", der alle gesundheitlichen Probleme nachvollziehen kann und am besten weiß, wie sie zu lösen sind. Die Verantwortung des Therapeuten liegt darin, in "Dialog" mit diesem "Inneren Arzt" zu treten und seinen Rat zu befolgen."

Übersetzung G. Groot Landeweer