Susanne Riedler
Jahrgang 1961, verheiratet

"Als erstes sprechen mich die Kurse sehr an, ich möchte mich damit intensiver beschäftigen, Fragen beantworten und fachliche Kompetenzen weitergeben. Zum anderen ist die Qualität der Lehrerausbildung besonders, jeder Lehrer hat besondere Stärken, die gefördert werden und den Kursen zu Gute kommen. Auch die Gemeinschaft der Lehrer untereinander stützt jeden Einzelnen. Wir sind ein individuelles, kraftvolles und authentisches Team."

Physiotherapeutin (MT, PNF, Psychomotorik, Autogene Drainage, Vojta), Heilpraktikeranwärterin* (zertifiziert in CST durch das UID, zertifiziert in Osteopathie durch die OGD*)

In jungen Jahren als Leistungssportlerin mit der Physiotherapie in Kontakt gekommen, vom Bewegungsapparat als solches fasziniert, hatte sie die Arbeit am und mit dem Menschen so überzeugt, dass sie selbst erlernen wollte, wie man den Körper auch ohne Medikamente unterstützen kann. Ein eigener Bandscheibenvorfall, und die Erzählungen eines Kollegen über den Umgang damit aus Sicht der Upledger CST, machten sie dann so neugierig, dass sie 1994 ihren ersten CST Kurs besuchte. Als sie dann zum ersten Mal in Kontakt mit der "inneren Weisheit" kam, die ihr Sicherheit und vollkommenes Vertrauen bot, wurde ein völliges Loslassen ermöglicht und alle Grenzen verschwanden. Es entstand ein Gefühl, Teil eines großen Ganzen zu sein und es konnte geschehen, was geschehen sollte. Die Entscheidung diese Faszination von CST und ihre Erfahrungen in der Behandlung von Mensch und später auch Tier mit Kursanten teilen zu wollen, fiel 2003 und ließ sie dem Lehrerteam beitreten. Dort vermittelt sie nicht nur Kursinhalte für den Menschen, sondern auch die für Pferd und Hund, da sie nun auch das Potential das in der Behandlung von Tieren liegt, weitertragen möchte.

"Der erste Kurs hat in mir etwas ausgelöst, das ich zu diesem Zeitpunkt nicht erklären und begreifen konnte. Es war diese Faszination, die mit sehr viel Ruhe zu tun hatte, was ich bis dahin aus meinen Behandlungen nicht kannte. Als ich dann bei meinen Patienten diese Erfahrungen anwendete, konnte ich es nicht fassen was alles geschah: die Kinder schliefen durch, das Schreien wurde deutlich weniger, die Asymmetrien wurden manchmal schon nach einer Behandlung korrigiert. Es war beeindruckend, dass man mit so wenig, so viel erreichen kann, wenn die Grenzen verschwinden und die Kommunikation zwischen mir und Patient, nonverbal oder verbal laufen und man einfach nur folgen kann, was das Gewebe braucht in Verbundenheit mit den natürlichen Vorgängen… Meine Behandlungen und ich haben sich durch CST deutlich verändert."

Susanne lebt und arbeitet in Saarlouis in einer Privatpraxis für Physiotherapie und behandelt dort alle Altersklassen von jung bis alt. Selbst Pferde und Hundebesitzerin, arbeitet sie nebenbei auch mit Tieren.