Osteoartikuläre Techniken Vertebral

Mobilisation Wirbelsäule, Thorax und Becken (OAT 2)

Kursinhalte

Nachdem wir uns im ersten Kurs mit den Extremitäten befasst haben, schauen wir uns im zweiten Teil die Einschränkungen der Wirbelsäule an. Die osteoartikuläre Behandlung in diesem Bereich hat in der täglichen Praxis einen hohen Stellenwert, auf die wir dich mit diesem Kurs optimal vorbereiten. Wir veranschaulichen dir eine Vielzahl von Techniken, die dich bei der Lokalisierung von Blockaden in der Wirbelsäule und der Mobilisation optimal unterstützen.

Die Highlights des Kurses

  • Theoretische Einarbeitung in die Mobilisation im Bereich des Brustkorbs, der Wirbelsäule und des Beckens
  • Blockaden erkennen und behandeln lernen
  • Sanfte Anwendungstechniken für die Arbeit am Gelenk
  • Verschrauben, Verkanten, langer Hebel – Begriffsklärung und Anwendungsmöglichkeiten
  • die Recoil-Technik bei osteoartikulären Beschwerden

Kursinfos

Dieser Kurs unterteilt sich in einen theoretischen Teil, der überwiegend online stattfindet (bereits aufgezeichnete Theoriewebinare und Demovideos) und anschließend einen intensiven Praxisteil, der dann am jeweiligen Kursort stattfindet. Dieser Termin für die Präsenzpraxistage ist als Termin hier auf der Homepage angegeben!

Fortbildungspunkte: 50

1. Kurstag: 9.00 Uhr bis 18.30 Uhr
2. Kurstag: 9.00 Uhr bis 18.30 Uhr
3. Kurstag: 9.00 Uhr bis 18.30 Uhr
4. Kurstag: 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Schulungstermine für diesen Kurs

Nach Datum geordnet:

Empfohlene Literatur

  • Leitfaden Osteopathie: Paristale Techniken
    Thorsten Liem und Tobias Dobler
  • Handbuch der Osteopathie
    Torsten Liem

Stimmen unserer Kursteilnehmer

In euren Kursen liebe ich das Authentische, sowohl am Thema als auch im Unterricht und in den Prozessen jeder Art. Diese positive weiterbringende Erfahrung mache ich seit Jahren… und deshalb bin ich auch immer wieder gerne Wiederholerin.
Ich liebe die geniale Fähigkeit der Upledger Familie Feste zu feiern und freue mich schon auf die Wiederbelebung im Herbst 2018 in Freiburg.

– Connie Henning