Viszerale Manipulation 6

Physikalisch-emotionale Ansätze

Kursinhalte

Der VM6 ist der letzte Kurs der viszeralen Kursreihe. In diesem Kurs werden die Inhalte aller VM-Kurse in ein Gesamtkonzept der Osteopathie integriert.

Dadurch bekommst du einen Überblick, wie du die Viszerale Manipulation mit anderen manuellen Behandlungsmethoden der Osteopathie, wie zum Beispiel der CranioSacralen Therapie sowie der SomatoEmotionalen Entspannung, sinnvoll kombinieren kannst.

Im Fokus der manuellen Techniken stehen in diesem Kurs das Hormonsystem und das Gehirn. Wir beleuchten den physisch-emotionalen Ansatz aus viszeraler Sicht. Mit diesem abschließenden Kurs komplettieren wir deine Fähigkeit mit der Viszeralen Osteopathie zu arbeiten.

Die Highlights des Kurses

  • Viszerale Manipulation mit anderen manuellen Behandlungsmethoden der Osteopathie, der CranioSacralen Therapie sowie SomatoEmotionaler Entspannung kombinieren
  • einen physisch-emotionalen Ansatz aus viszeraler Sicht
  • das Hormonsystem, der Plexus und das Gehirn in ihren viszeralen Zusammenhängen

Wir werden mit euch die Inhalte aller VM Kurse in ein Gesamtkonzept der Osteopathie integrieren.

Kursinfos

Dieser Kurs unterteilt sich in einen theoretischen Teil, der überwiegend online stattfindet (bereits aufgezeichnete Theoriewebinare und Demovideos) und anschließend einen intensiven Praxisteil, der dann am jeweiligen Kursort stattfindet. Dieser Termin für die Präsenzpraxistage ist als Termin hier auf der Homepage angegeben!

Fortbildungspunkte: 48

1. Kurstag: 9.00 Uhr bis 18.30 Uhr
2. Kurstag: 9.00 Uhr bis 18.30 Uhr
3. Kurstag: 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Schulungstermine für diesen Kurs

Empfohlene Literatur

  • Manuelle Thermodiagnose
    J. P. Barral
  • Lehrbuch der viszeralen Osteopathie I
    J. P. Barral
  • Lehrbuch der viszeralen Osteopathie II
    J. P. Barral
  • Prometheus – Innere Organe
    Schünke, Schulte, Schumacher

Stimmen unserer Kursteilnehmer

Bei Upledger kann ich mich als Therapeut und Mensch in meinem Tempo weiterentwickeln. Hier wird mir kompetent und präzise fundiertes Wissen vermittelt. Unter dem Aspekt der Wertfreiheit, Neutralität, und des menschlichen Füreinander darf ich dort mein Wissen erweitern, zum Wohle für meine Patienten und mich. Dahinter steckt die Lebensphilosophie von John Upledger (und Gert ☺) und ich erfahre dort weitaus mehr als nur das Vermitteln von Behandlungstechniken.

– Christine Kirchbichler