Viszerale Manipulation 3
Urogenitales System und Becken

Kursinhalte

Manuelle Techniken zur Lokalisierung, Evaluierung und Behandlung von Läsionen und Dysfunktionen in Nieren, Blase, Prostata, Gebärmutter, Eierstöcke und Becken

Die Highlights des Kurses

  • manuelle Techniken zur Untersuchung und Behandlung des Urogenitalsystems (Nieren, Blase, Prostata, Gebärmutter und Eierstöcke) und des Rektums
  • manuelle Techniken zur Untersuchung und Behandlung des Beckens (hard- und soft frame)
  • Anwenden von „Listening Techniken“ im Beckenraum
  • die Mobilität und Eigenbewegung des hormonellen Systems
  • Verstehen der Interaktion zwischen Beckenraum und neuromuskuloskelettales System
  • Integration von VM 1-3
Wir werden mit euch die Inhalte der bisher absolvierten VM-Kurse wiederholen und vertiefen

Bedingung

  • Viszerale Manipulation 2 (ab 2009)

Kursdaten im Überblick

Dauer

Punkte

5-Tage-Kurs / 35,5 Stunden
48

Schulungstermine für diesen Kurs

25.02. - 01.03.2019

Viszerale Manipulation 3
Urogenitales System und Becken

Neuss
freie Kursplätze
Upledger Institut Deutschland
Dozent: Jörg Petersen
Gebühr: 545,00 €(FB)

02.09. - 06.09.2019

Viszerale Manipulation 3
Urogenitales System und Becken

Lübeck
freie Kursplätze
Upledger Institut Deutschland
Dozent: Jörg Petersen
Gebühr: 545,00 €(FB)

Empfohlene Literatur

  • J. P. Barral
    Lehrbuch der viszeralen Osteopathie I
  • J. P. Barral
    Lehrbuch der viszeralen Osteopathie II
  • Schünke, Schulte, Schumacher
    Prometheus – Innere Organe
  • Eric Heben
    Viszeralosteopathie Grundlagen und Techniken
  • Jean-Pierre Barrel
    Die Botschaften unseres Körpers
  • Jean-Pierre Barrel
    Traumatologie in der Osteopathie

Stimmen unserer Kurs-Teilnehmer

"Um mehr Handwerkzeug für mich zu bekommen. Und gleichzeitig mich und meinen Horizont zu erweitern." // "Hätte ich bei den CST / SEE Kursen von Upledger nicht das "Fühlen" der Strukturen und das Wahrnehmen mit Händen und dem gesamten Körper nutzen gelernt, hätte ich in anderen upledgerfremden Kursen nur mechanisch gearbeitet." // Beide: Heike F.