Osteoartikuläre Techniken 2
(Wirbelsäule, Thorax und Becken)

Kursinhalte

In der Behandlung somatischer Dysfunktionen haben direkte gelenkige Techniken der Wirbelsäule, des Brustkorbs und des Beckens den klassischen Platz. In allen verschiedenen osteopathischen Epochen, mit den dazugehörigen Erklärungsansätzen bezüglich Gesundheit, Krankheit und Therapie, haben osteoartikuläre Techniken der Wirbelsäule eine unverrückbare, zentrale Bedeutung.

Diese Behandlungstechniken können, wie bei den Extremitäten, zur Entspannung muskulärer Hypertonien, die eine somatische Dysfunktion aufrechterhalten, zur direkten Mobilisierung einer kapsulären Restriktion oder zur Manipulation intraartikulärer Barrieren angewandt werden.
Für die Gründerväter waren diese Behandlungstechniken von zentraler Bedeutung, weil sie die Durchtrittstellen der peripheren Nerven behandeln konnten und somit so zentral wie möglich eine Innervationsverbesserung und die aus der Innervation erfolgte Verbesserung des Gefäßzustandes zustande bringen konnten.

Die Highlights des Kurses

  • Grundbegriffe der Osteopathie zur Mobilisationsbehandlung der Wirbelsäule, des Thorax und Beckens
  • Lokalisierung, Evaluierung und Normalisierung von Dysfunktionen (Blockaden) an Wirbelsäule, Thorax und Becken
  • Anwendung von sanften Mobilisationen und Manipulationen, um ein Gelenk wieder ins normale Gleiten zu bringen
  • die Prinzipien des Verschraubens, des Verkantens und langen Hebels anzuwenden
  • Recoil als artikulärer Behandlungsansatz

Kursdaten im Überblick

Dauer

Punkte

5-Tage-Kurs / 35,5 Stunden
48

Schulungstermine für diesen Kurs

26.11. - 30.11.2020

Osteoartikuläre Techniken 2 (Wirbelsäule, Thorax und Becken)

Berlin
freie Kursplätze
Upledger Institut Deutschland
Dozent: Davy Schneider
Gebühr: 545,00 €(FB)

Empfohlene Literatur

  • Thorsten Liem und Tobias Dobler
    Leitfaden Osteopathie: Paristale Techniken
  • Torsten Liem
    Handbuch der Osteopathie

Stimmen unserer Kurs-Teilnehmer

"Bei Upledger kann ich mich als Therapeut und Mensch in meinem Tempo weiterentwickeln. Hier wird mir kompetent und präzise fundiertes Wissen vermittelt. Unter dem Aspekt der Wertfreiheit, Neutralität, und des menschlichen Füreinander darf ich dort mein Wissen erweitern, zum Wohle für meine Patienten und mich. Dahinter steckt die Lebensphilosophie von John Upledger (und Gert ☺) und ich erfahre dort weitaus mehr als nur das Vermitteln von Behandlungstechniken." // Christine Kirchbichler