CranioSacrale Therapie in der Pädiatrie 2
Lösen von EnergieZysten und SomatoEmotionaler Entspannung in der Pädiatrie

Kursinhalte

Der Kurs erkundet spezielle Themen in der Anwendung von Lösung von EnergieZysten und SomatoEmotionaler Entspannung bei Neugeborenen, Säuglingen und Kindern.

Die Highlights des Kurses

  • Erlebe erneut an der direkten Arbeit an Neugeborenen, Säuglingen und Kindern, wie sich deine Fähigkeiten verbessern
  • Vertiefe die Erfahrung mit der systematischen Behandlung aus dem ersten Kurs
  • Übertrage die Anwendung des Signifikanzanzeigers beim Erwachsenen in der Behandlung von Neugeborenen, Säuglingen und Kindern
  • Erlerne die Arbeit mit EnergieZysten, SomatoEmotionaler Behandlung und Vektoren
  • Erfahre die Möglichkeiten in der Arbeit mit und ohne Hauptbehandler

Bedingung

  • Pädiatrie 1
  • CranioSacrale Therapie 4 – Entwirren von Energiezysten (emotionale Aspekte) und SomatoEmotionale Entspannung

Kursdaten im Überblick

Dieser Kurs unterteilt sich in einem theoretischen Teil, der überwiegend online stattfindet (bereits aufgezeichnete Theoriewebinare und Demovideos) und anschließend einen intensiven Praxisteil, der dann am jeweiligen Kursort stattfindet. Dieser Termin für die Präsenzpraxistage ist als Termin hier auf der Homepage angegeben!

Fortbildungspunkte

32

Schulungstermine für diesen Kurs

09.11. - 11.11.2020

CranioSacrale Therapie in der Pädiatrie 2

Lübeck
freie Restplätze
Upledger Institut Deutschland
Dozent: René Assink
Gebühr: 575,00 €

25.06. - 27.06.2021

CranioSacrale Therapie in der Pädiatrie 2

Lübeck
freie Kursplätze
Upledger Institut Deutschland
Dozent: René Assink
Gebühr: 545,00 €(FB)

Stimmen unserer Kurs-Teilnehmer

"Ich habe mich für die Ausbildung am Upledger Institut entschieden, weil sowohl bei der Begleitung als auch bei der Therapie das präzise Fühlen im Vordergrund steht. Die Möglichkeit der freien zeitlichen Gestaltung der osteopathischen Ausbildung sagt mir sehr zu." // "Der Unterschied zu anderen Kursinstituten besteht darin, dass nicht nur Techniken vermittelt werden, sondern präzise zu fühlen, was ich tue, um zu wissen, warum ich es tue." // Beide: Heide Wist