Neurale Manipulation 1
Zentrales Nervensystem und Plexus

Kursinhalte

Manuelle Techniken zur Lokalisierung, Evaluierung und Behandlung von Läsionen und Dysfunktionen in zentralem Nervensystem, Meningen, Schädel und Plexus.

Manuelle Techniken zur Lokalisierung, Evaluierung und Behandlung von Läsionen und Dysfunktionen in Viszero-myofaszialen Geweben.

Die Highlights des Kurses

  • physikalisches Trauma – wie es wirkt und was die Folgen für den Körper sind
  • allgemeine Anatomie des zentralen Nervensystems und Schädels
  • logisches, schrittweises therapeutisches Vorgehen zur Behandlung des Nervensystems
  • Untersuchung und Behandlung der Schädelknochen, Suturen und Dura mater
  • Anatomie des Plexus cervicobrachialis und lumbosacralis
  • Untersuchung und Behandlung des Plexus cervicobrachialis und lumbosacralis

Bedingung

  • Viszerale Manipulation 1 oder CranioSacrale Therapie 1

Kursdaten im Überblick

Dauer

Punkte

4-Tage-Kurs / 28 Stunden
36

Schulungstermine für diesen Kurs

27.02. - 02.03.2019

Neurale Manipulation 1
Zentrales Nervensystem und Plexus

Berlin
freie Kursplätze
Upledger Institut Deutschland
Dozent: Frank Hiltensberger
Gebühr: 490,00 €(FB)

Empfohlene Literatur

  • Jean-Pierre Barral
    Manipulation peripherer Nerven
  • Jean-Pierre Barral
    Traumatologie in der Osteopathie

Stimmen unserer Kurs-Teilnehmer

"Ich kam auf Empfehlung einer Bekannten und mir gefällt die Aufteilung der Kurse und das Angebot. Ab dem ersten Kurs CST 1 war klar, dass ich bei UID gut aufgehoben bin, denn ich habe immer wieder das Gefühl, die Therapeuten "leben" das, was sie lehren. Es ist authentisch." // "Wie oben genannt…. Für mich war und ist es wichtig, dass ich in meinem TUN unterstützt bin, durch einen Ort des Wissens und Zusammenkommens, jemanden neues kennen zu lernen, der sein Wissen gerne mit mir und Kollegen teilt und ich somit in meinem Wissensstand weiterkomme… und dass alles authentisch und ehrlich! Das habe ich bis jetzt in 16 Jahren Tätigkeit so nur HIER im UID bei Upledger kennen gelernt!" // Beide: Kyranna Kothe