Viszerale Manipulation 6
Physikalisch-emotionale Ansätze

Kursinhalte

Manuelle Techniken zur Lokalisierung, Evaluierung und Behandlung von Läsionen und Dysfunktionen in Plexus, Hormonsystem und Gehirn sowie physikalisch-emotionale Ansätze für Läsionen und Dysfunktionen im Körper

Die Highlights des Kurses

  • viszerale Manipulation mit anderen manuellen Behandlungsmethoden der Osteopathie, der CranioSacralen Therapie sowie SomatoEmotionalen Entspannung kombinieren
  • einen physisch-emotionalen Ansatz aus viszeraler Sicht
  • das Hormonsystem, die Plexus und das Gehirn in ihren viszeralen Zusammenhängen
Wir werden mit euch die Inhalte aller VM-Kurse in einem gesamt osteopathischen Konzept integrieren

Bedingung

  • Viszerale Manipulation 5 (bis 2008 VM 4, ab 2009 VM 5)

Kursdaten im Überblick

Dieser Kurs unterteilt sich in einem theoretischen Teil, der überwiegend online stattfindet (bereits aufgezeichnete Theoriewebinare und Demovideos) und anschließend einen intensiven Praxisteil, der dann am jeweiligen Kursort stattfindet. Dieser Termin für die Präsenzpraxistage ist als Termin hier auf der Homepage angegeben!

Fortbildungspunkte

24

Schulungstermine für diesen Kurs

25.11. - 27.11.2020

Viszerale Manipulation 6 Physikalisch-emotionale Ansätze

Lübeck
Wartelistenplatz
Upledger Institut Deutschland
Dozent: René Assink
Gebühr: 545,00 €(FB)

Empfohlene Literatur

  • Jean-Pierre Barral
    Manuelle Thermodiagnose
  • J. P. Barral
    Lehrbuch der viszeralen Osteopathie I
  • J. P. Barral
    Lehrbuch der viszeralen Osteopathie II
  • Schünke, Schulte, Schumacher
    Prometheus – Innere Organe

Stimmen unserer Kurs-Teilnehmer

"Guter Kursaufbau, kompakte Kurse, gutes Skript, sehr gute Lehrkräfte." // "Es wird hier mehr Wert auf guten Kontakt zum Gewebe gelegt." // Beide: Kerstin