Viszerale Manipulation 6
Physikalisch-emotionale Ansätze

Kursinhalte

Manuelle Techniken zur Lokalisierung, Evaluierung und Behandlung von Läsionen und Dysfunktionen in Plexus, Hormonsystem und Gehirn sowie physikalisch-emotionale Ansätze für Läsionen und Dysfunktionen im Körper

Die Highlights des Kurses

  • viszerale Manipulation mit anderen manuellen Behandlungsmethoden der Osteopathie, der CranioSacralen Therapie sowie SomatoEmotionalen Entspannung kombinieren
  • einen physisch-emotionalen Ansatz aus viszeraler Sicht
  • das Hormonsystem, die Plexus und das Gehirn in ihren viszeralen Zusammenhängen
Wir werden mit euch die Inhalte aller VM-Kurse in einem gesamt osteopathischen Konzept integrieren

Bedingung

  • Viszerale Manipulation 5 (bis 2008 VM 4, ab 2009 VM 5)

Kursdaten im Überblick

Dauer

Punkte

3-Tage-Kurs / 20,5 Stunden
24

Schulungstermine für diesen Kurs

07.12. - 09.12.2018

Viszerale Manipulation 6

Lübeck
freie Kursplätze
Upledger Institut Deutschland
Dozent: René Assink
Gebühr: 375,00 €(FB)

20.03. - 22.03.2019

Viszerale Manipulation 6
Physikalisch-emotionale Ansätze

Lübeck
freie Kursplätze
Upledger Institut Deutschland
Dozent: René Assink
Gebühr: 375,00 €(FB)

27.11. - 29.11.2019

Viszerale Manipulation 6
Physikalisch-emotionale Ansätze

Lübeck
freie Kursplätze
Upledger Institut Deutschland
Dozent: René Assink
Gebühr: 375,00 €(FB)

Empfohlene Literatur

  • Jean-Pierre Barral
    Manuelle Thermodiagnose
  • J. P. Barral
    Lehrbuch der viszeralen Osteopathie I
  • J. P. Barral
    Lehrbuch der viszeralen Osteopathie II
  • Schünke, Schulte, Schumacher
    Prometheus – Innere Organe

Stimmen unserer Kurs-Teilnehmer

"In euren Kursen liebe ich das Authentische, sowohl am Thema als auch im Unterricht und in den Prozessen jeder Art. Diese positive weiterbringende Erfahrung mache ich seit Jahren… und deshalb bin ich auch immer wieder gerne Wiederholerin." // "Ich liebe die geniale Fähigkeit der Upledger Familie Feste zu feiern und freue mich schon auf die Wiederbelebung im Herbst 2018 in Freiburg." // Beide: Connie Henning