Heilpraktiker-KompaktAusbildung

2015 entschied das Oberlandesgericht Düsseldorf über die osteopathische Tätigkeit eines Physiotherapeuten. Dabei wurde klar, dass Osteopathie keine Unterform der Physiotherapie ist, sondern eine eigenständige alternativmedizinische Behandlungsmethode. Osteopathie ist Heilkundetätigkeit und darf somit nur von Therapeuten ausgeübt werden, die ärztlich bestallt oder Erlaubnisinhaber nach § 1 HeilPrG sind, selbst dann, wenn eine ärztliche Anordnung vorliegt.

Deine absolvierte osteopathische Ausbildung - bei uns oder auch bei einer anderen Institution - ersetzt nicht die Notwendigkeit über einer Heilpraktikererlaubnis zu verfügen, sonst läufst du Gefahr eine Abmahnung zu erhalten und hast darüber hinaus auch ein erhöhtes Haftungsrisiko mit möglichen rechtlichen Konsequenzen.

Wir bieten dir die Möglichkeit, dich in unserer KompaktAusbildung in optimierter Zeit auf die Heilpraktikerprüfung vorzubereiten. Alle prüfungsrelevanten Themen werden in zeit- und kostensparenden Webinaren abgehalten und durch Integrationswebinaren komplettiert. Die spezielle Vorbereitung für die mündliche Prüfung findet sowohl im Netz als auch in einem praktischen Seminar statt.