CranioMandibular Concept

Das CranioMandibular Concept wurde von Gert Groot Landeweer Ende der 1980er Jahr entwickelt, und bis heute weiterentwickelt. Die von uns angebotene Originalkonzeption wird von ihm selbst und von Lehrerinnen unterrichtet, die seit vielen Jahrzehnten mit der Methodik vertraut sind. Du wirst dabei die CranioMandibuläre Dysfunktion (CMD) in seinem gesamten Spektrum verstehen und gleichzeitig Untersuchungs- und Behandlungstechniken erlernen, die sich sowohl auf das Kausystem an sich beziehen, als auch mit der Wechselwirkung zwischen Kausystem und Körper auseinandersetzen – praxis- und patientennah mit einfacher Konzeption.

Was ist dabei die Idee?

Die CMD hat viele Gesichter und kann aus vielen verschiedenen disziplinären Gesichtspunkten betrachtet werden. Dabei kommt es nicht nur auf die präzise Betrachtung des Zustandes des Kausystems an.

Sie ist jedoch die Grundlage, worauf der Behandler plant, wie er sinnvolle weitere Untersuchungen und Behandlungen des Körpers durchführt, damit es dem Patienten mit einer CMD tatsächlich besser gehen kann.