HerzZentrierte Therapie

HerzZentrierte Therapie wurde von Alaya Chikly während ihrer 10-jährigen Reise durch Thailand, Indien sowie nach Jerusalem, Paris und Berlin entwickelt. Sie studierte bei Lehrern, Gelehrten und Heilern, die in der Lage waren, ihr die Ressourcen zu geben um Körper, Verstand und Seele zu heilen. Diese Arbeit entstand aus ihrer Liebe des Herzens und ihrer Sehnsucht nach Wahrheit. Mit Hilfe eines pragmatischen, stufenweisen Protokolls gibt HZT klare Richtlinien, wie man eine Sitzung beginnen, begleiten und schließen kann. Die angebotenen Werkzeuge und Methoden liefern den Therapeuten das Vertrauen und die Fähigkeit, um sicher tiefe Ebenen von Heilung und Transformation beim Klienten oder Patienten zu unterstützen.

In der Sanftheit liegt ein sehr direkter, problemloser Ansatz, der direkt zum Kern eines Themas führt. Der HZT Aufbau stellt in jeder Ebene eines Prozesses einen sicheren Boden für die Patienten dar. Ihnen wird versichert, sich in jedem Schritt des Weges absolut sicher zu fühlen und ernsthaft unterstützt zu werden. Ein Trauma muss nicht noch einmal gelebt werden, um geheilt zu werden. Widerstand wird als ein Schutzmechanismus des Körpers, des Verstandes oder der Seele betrachtet und ihm wird mit Leichtigkeit und Vertrauen begegnet. Durch Verwenden der bestimmten HZT Techniken sind die Patienten in der Lage sowohl alte Muster, die ihren Fortschritt blockieren, sicher freizugeben, als auch neu gefundene Einsichten, Weisheiten und Sicherheiten zu gewinnen.

Einschränkende Perspektiven lösen sich auf und die Patienten lernen zu unterscheiden zwischen den vom Verstand wahrgenommenen Informationen – die Trauma intensivieren können – und den höheren Informationen, die durch die Weisheit vom Herzen empfangen werden und Wahrheit und Heilung verstärken. Diese Fähigkeit bringt die Patienten dazu, Anspruch auf Authentizität zu erheben.